Siegel der Universität

Universität zu Köln



Philosophische Fakultät - Martin-Buber Institut für Judaistik
Start | Fakultäten | Studiengänge | Gebäude | Hilfe |

Fakultät:
Dekanat
Institute
LF-Zentren
Forschung
Studiengänge
Einrichtungen

Institut:
Geschäftszimmer
VV
Lehrende
Studiengänge
Forschung
Einrichtungen

Info:
Nutzung
Freischalten
Fragen?: FAQ
Kalender

Login:
Studierende
Lehrende
Geschäftszimmer
Dekanat
Rektorat
Einrichtungen
Mitarbeiter
Sie sind hier: Start > Philosophische Fakultät > Martin-Buber Institut für Judaistik > Teilgebiete/Module/Kompetenzfelder/Fachblöcke

Studiengang: Judaistik [198] - Magister [02]


Module


BM 3 JLGKI - Jüdische Literatur, Geschichte und Kultur I [1429]

Modulbeschreibung:
Das Basismodul 3 leistet eine systematische Einführung in die verschiedenen Arbeitsgebiete der Judaistik und verschafft somit frühzeitig einen Überblick über die Inhalte und die Struktur des Faches. Die Vorlesungen bieten fachspezifische Grundorientierungen und Anregungen und vermitteln die Grundlagen für die Beschäftigung mit der Forschung. Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Epochen, Räume und Quellen der jüdischen Literatur und Geschichte von der Antike bis zur Neuzeit, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die Vermittlung von Inhalten im Bereich der rabbinischen und mittelalterlichen Sprache und Literatur gelegt wird (z.B. Midrasch, Mischna, Talmud, philosophische und wissenschaftliche Literatur usw.).
Das Modul setzt sich aus Lehrveranstaltungen zu folgenden Gebieten zusammen:
Einführung in das Fach Judaistik;
Literatur, Geschichte und Kultur der Juden in der Antike;
Literatur, Geschichte und Kultur der Juden im Mittelalter und in der Neuzeit.
Inhalte und Qualifikationsziele:
-   Überblick über die wesentlichen Elemente der historischen und religiösen/geistesgeschichtlichen Entwicklung des Judentums in seinen Epochen von der Antike bis zur Neuzeit sowie über die Vielfalt der Quellen- und der Forschungsliteratur.
-   Vermittlung von Einsichten in die Grundfragen und zentralen Begriffe des Faches sowie in seine spezifischen Arbeitstechniken und -mittel (Recherche und Lektüre wissenschaftlicher Literatur, Kenntnis und Anwendung der einschlägigen Arbeitsmittel einschließlich elektronischer Datenquellen) in den Einführungsveranstaltungen.
Lehr- und Lernformen: Vorlesung, Übung, Selbstständige Studien; regelmäßige und aktive Teilnahme.
Prüfungsleistungen: Kurzreferat mit schriftlich ausgearbeitetem Thesenpapier in der Einführungslehrveranstaltung; 90minütige Klausurarbeit in der Vorlesung zu Mittelalter/Neuzeit. Gegenstand der Klausurarbeit sind die Lehrinhalte des gesamten Moduls einschließlich der Selbstständigen Studien.
Berechnung der Modulnote: Die Modulnote ergibt sich aus dem nach Kreditpunkten gewichteten arithmetischen Mittel der Noten der Einführungslehrveranstaltung und der mit Klausurarbeit abgeschlossenen Vorlesung. Die Modulnote geht nicht in die Fachnote ein.
Modulbeauftragte(r): Professur für Judaistik
Verwendbarkeit des Moduls: Pflichtmodul im Bachelorstudium Antike Sprachen und Kulturen, Studienrichtung Judaistik.
Modulbezogene Voraussetzungen: keine.

Zu absolvierende Lehrveranstaltungen:

Semester Veranst.-Typ SWS Obligatheit Gegenstand Leistung Credit Points
01w,03w
Vorlesungen oder
Übung
2.00
Pflicht
Einführung in die Judaistik
Kurzreferat
2
01w,03w
Vorlesungen
2.00
Pflicht
Antike
Aktive Teilnahme
2
02s,04s
Vorlesungen
2.00
Pflicht
Mittelalter/Neuzeit
Aktive Teilnahme, Klausur
4
01a,02a,03a,04a
Selbständige Studien
0.00



1

BM 4 JLGKII - Jüdische Literatur, Geschichte und Kultur II [1430]

Modulbeschreibung:
Das Modul soll den Studierenden erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Umgang mit unterschiedlichen Arten der hebräischen Literatur (z.B. Midrasch, Mischna, Talmud, philosophische und wissenschaftliche Literatur usw.) bieten. Übungen mit historischer Ausrichtung sollen Einsichten in ausgewählte Themenkomplexe der jüdischen Geschichte von der Antike bis zur Neuzeit vermitteln.
Inhalte und Qualifikationsziele:
-   Das Modul dient der Ausbildung der Fähigkeit zur angemessenen mündlichen und schriftlichen Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse sowie der Fähigkeit zu deren Diskussion.
-   Im Zusammenhang mit BM 3 wird durch den Besuch dieses Moduls die wissenschaftliche Grundausbildung vervollständigt.
In der thematisch ausgerichteten Übung erwerben die Studierenden Grundkenntnisse in spezifischen Fragestellungen eines Teilgebiets der Judaistik und eignen sich dabei das methodische Instrumentarium des Faches an.
Lehr- und Lernformen: Übung; regelmäßige und aktive Teilnahme.
Prüfungsleistungen: Referat und Hausarbeit (im Umfang von ca. 10 Seiten).
Berechnung der Modulnote: Die in der mit Referat und Hausarbeit abgeschlossenen Übung erreichte Note bildet die Modulnote. Die Modulnote geht nicht in die Fachnote ein.
Modulbeauftragte(r): Professur für Judaistik.
Verwendbarkeit des Moduls: Pflichtmodul im Bachelorstudium Antike Sprachen und Kulturen, in der Studienrichtung Judaistik.
Modulbezogene Voraussetzungen: erfolgreicher Abschluss des Basismoduls 1 (Hebraicum).

Zu absolvierende Lehrveranstaltungen:

Semester Veranst.-Typ SWS Obligatheit Gegenstand Leistung Credit Points
03a,04a
Übung
2.00
Wahlpflicht
Themen aus der jüdischen Literatur bzw. Geschichte
(Antike o. Mittelalter/Neuzeit)*

*Eine der beiden Übungen muss ein antikes Thema behandeln, die andere Übung ein mittelalterliches bzw. neuzeitliches Thema.
Referat, Hausarbeit
oder
Aktive Teilnahme**

**In einer der beiden Übungen ist ein Referat zu halten und eine Hausarbeit zu schreiben; in der anderen Übung genügt die aktive Teilnahme.
5/2
03a,04a
Übung
2.00
Wahlpflicht
Themen aus der jüdischen Literatur bzw. Geschichte
(Antike o. Mittelalter/Neuzeit)*

*Eine der beiden Übungen muss ein antikes Thema behandeln, die andere Übung ein mittelalterliches bzw. neuzeitliches Thema.
Referat, Hausarbeit
oder
Aktive Teilnahme**

**In einer der beiden Übungen ist ein Referat zu halten und eine Hausarbeit zu schreiben; in der anderen Übung genügt die aktive Teilnahme.
5/2

AM 1 JLGIII - Jüdische Literatur und Geschichte III [1431]

Modulbeschreibung:
Dieses Modul dient der Vertiefung der im Grundstudium vermittelten Grundkenntnisse und Fertigkeiten. In zwei unterschiedlichen Lehrveranstaltungstypen (Hauptseminar und Lektüreübung) sollen die allgemeinen Kenntnisse der jüdischen Literatur- und Kulturgeschichte gefestigt sowie die exemplarischen Textkenntnisse zu einem Werk, einer Gattung (z.B. Midrasch, Mischna, Talmud, philosophische und wissenschaftliche Literatur usw.) oder einer Epoche auf fortgeschrittenem Niveau unter Berücksichtigung der älteren, der neueren und der neuesten Forschung ausgebaut werden.
Inhalte und Qualifikationsziele:
In diesem Modul soll die Fähigkeit zur kompetenten Einarbeitung in Themen und Problemfelder der Judaistik auf der Grundlage des Forschungsstands erworben werden. Durch das Erkennen von Fragestellungen und das Erlernen von ausgewählten methodischen Ansätzen und ihre Anwendung auf exemplarische Forschungsgegenstände wird der Erwerb der für die Bachelorarbeit nötigen wissenschaftlichen Methoden und technischen Kenntnisse sichergestellt. Das Hauptseminar dient dem Ausbau der Fähigkeit zur differenzierten mündlichen und schriftlichen Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse sowie zu deren kritischer Diskussion.
Lehr- und Lernformen: Hauptseminar, Übung; regelmäßige und aktive Teilnahme.
Prüfungsleistungen: Referat und Bachelorprüfung oder Hausarbeit im Umfang von ca. 15 Seiten.
Berechnung der Modulnote: Die im Hauptseminar erreichte Note bildet die Modulnote.
Modulbeauftragte(r): Professur für Judaistik.
Verwendbarkeit des Moduls: Pflichtmodul Im Bachelorstudium Antike Sprachen und Kulturen, Studienrichtung Judaistik.
Modulbezogene Voraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss der Basismodule 1 bis 3. Bedingung für die Anmeldung zum Hauptseminar ist der erfolgreiche Abschluss der Übung mit Hausarbeit in Basismodul 4.

Zu absolvierende Lehrveranstaltungen:

Semester Veranst.-Typ SWS Obligatheit Gegenstand Leistung Credit Points
05w
Hauptseminar
2.00
Wahlpflicht
Antike/Rabbinica
Aktive Teilnahme, Hausarbeit
oder
Aktive Teilnahme,
Referat*

*In einem der Aufbaumodule 1 oder 2 ist im Hauptseminar eine Hausarbeit zu verfassen; im anderen Hauptseminar ist ein Referat zu halten.
5/3
04a,05a,06a
Übung
2.00
Wahlpflicht
Quellenlektüre
Aktive Teilnahme
2
5,6
Übung
2.00
Wahlpflicht
Verschiedene Themen
Aktive Teilnahme
2
5,6

0.00


ggf. schriftliche Bachelorprüfung
6

AM 2 JLGIV - Jüdische Literatur und Geschichte IV [1432]

Modulbeschreibung:
Dieses Modul dient der Vertiefung der im Grundstudium vermittelten Grundkenntnisse und Fertigkeiten. In zwei unterschiedlichen Lehrveranstaltungstypen (Hauptseminar und Lektüreübung) sollen die allgemeinen Kenntnisse der jüdischen Literatur- und Kulturgeschichte gefestigt sowie die exemplarischen Textkenntnisse zu einem Werk, einer Gattung (z.B. Midrasch, Mischna, Talmud, philosophische und wissenschaftliche Literatur usw.) oder einer Epoche auf fortgeschrittenem Niveau unter Berücksichtigung der älteren, der neueren und der neuesten Forschung ausgebaut werden.
Inhalte und Qualifikationsziele:
In diesem Modul soll die Fähigkeit zur kompetenten Einarbeitung in Themen und Problemfelder der Judaistik auf der Grundlage des Forschungsstands erworben werden. Durch das Erkennen von Fragestellungen und das Erlernen von ausgewählten methodischen Ansätzen und ihre Anwendung auf exemplarische Forschungsgegenstände wird der Erwerb der für die Bachelorarbeit nötigen wissenschaftlichen Methoden und technischen Kenntnisse sichergestellt. Das Hauptseminar dient dem Ausbau der Fähigkeit zur differenzierten mündlichen und schriftlichen Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse sowie zur deren kritischer Diskussion.
Lehr- und Lernformen: Hauptseminar, Übung; regelmäßige und aktive Teilnahme.
Prüfungsleistungen: Referat und Bachelorprüfung oder Hausarbeit im Umfang von ca. 15 Seiten.
Berechnung der Modulnote: Die im Hauptseminar erreichte Note bildet die Modulnote.
Modulbeauftragte(r): Professur für Judaistik.
Verwendbarkeit des Moduls: Pflichtmodul Im Bachelorstudium Antike Sprachen und Kulturen, Studienrichtung Judaistik.
Modulbezogene Voraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss der Basismodule 1 bis 3. Bedingung für die Anmeldung zum Hauptseminar ist der erfolgreiche Abschluss der Übung mit Hausarbeit in Basismodul 4.

Zu absolvierende Lehrveranstaltungen:

Semester Veranst.-Typ SWS Obligatheit Gegenstand Leistung Credit Points
04s,06s
Hauptseminar
2.00
Wahlpflicht
Mittelalter/Neuzeit
Aktive Teilnahme, Hausarbeit
oder
Aktive Teilnahme,
Referat*

*In einem der Aufbaumodule 1 oder 2 ist im Hauptseminar eine Hausarbeit zu verfassen; im anderen Hauptseminar ist ein Referat zu halten.
5/3
04a,05a,06a
Übung
2.00
Wahlpflicht
Quellenlektüre
Aktive Teilnahme
2
06a
Übung
2.00
Wahlpflicht
Verschiedene Themen
Aktive Teilnahme
2
4,5,6

0.00


ggf. schriftliche Bachelorprüfung
6
erstellt von uk-online am 27.02.17, 21:24